DIE HÄUFIGSTEN WUNSCHTRÄUME UND WAS SIE BEDEUTEN

In meinem Leben und meinem Beruf spielen Träume die Hauptrolle. Deshalb möchte ich einige inspirierende Gedanken, mit dir teilen.

In seinem 1900 erschienenen Buch „Die Traumdeutung“ stellt der Begründer der Psychoanalyse, Sigmund Freud, die These auf, jeder Traum habe einen Sinn. Er war der Meinung, dass unsere Träume zu kostbar sind, um sie unbefragt vorbeiziehen zu lassen.

Er teilte alle Träume in 2 Kategorien: Albträume und Wunschträume. Albträume werden durch unterdrückte oder verdrängte Ängste ausgelöst. Was aber steckt hinter Wunschträumen und welche sind die häufigsten?

DIE HÄUFIGSTEN WUNSCHTRÄUME.

  • Erotische Träume
  • Träume von Lebensmitteln
  • Träume von Schwangerschaften
  • Träume vom Fremdgehen
  • Träume von Trennung
  • Träume vom Fliegen

WAS SIE BEDEUTEN.

Für Freud bestehen die Traumgedanken aus unbewussten Wünschen der Träumenden.

Der innerer Zensor, über den jeder Mensch verfügt, lässt den Wunsch aus einem bestimmten Grund nicht zum Bewusstsein zu. In Wunschträumen äußern sich Wünsche und Sehnsüchte, die wir unterdrücken oder denen wir uns im Wachzustand nicht einmal bewusst sind.

DER TRAUM IST DIE ERFÜLLUNG EINES UNTERDRÜCKTEN WUNSCHES.

Dinge, die im realen Leben unmöglich sind, können in Wunschträumen Wirklichkeit werden. Der Klassiker unter den Wunschträumen sind Träume, in denen man plötzlich fliegen kann. Typisch für Wunschträume ist also die Auflösung der Logik und der Naturgesetze. Im Traum gibt keine Limits und keine Zensur. Das Gehirn produziert einfach, was es sich im tiefsten Innern wünscht. Es zeigen uns, was wir gerne haben, was uns fehlt und was wir mehr ausleben wollen.

BEISPIEL: EROTISCHE TRÄUME

Zu Sigmunds Freud Zeiten wurden erotische Träume als Symbol für die Unterdrückung der Lust gedeutet. Heute stehen Sie eher für Sehnsucht, Leidenschaft, Ganzheit und Vereinigung. Ungewöhnliche Praktiken im Traum können Hinweise auf unterdrückte Wünsche geben. Ein richtig wilder Sextraum kann aber auch bedeuten, dass man sich im Leben langweilt und es an der Zeit ist, mehr Abwechslung und Bewegung in seinen Alltag zu bringen.

INDIVIDUELLE DEUTUNG

Wie aus dem Beispiel über Erotische Träume ersichtlich, ist eine Deutung sehr individuell und abhängig von der Persönlichkeit und dem Leben der TräumerIn.

Träume von Lebensmittel haben eine tiefgreifende Symbolik und können oft Hinweise auf sexuelle Wünsche enthalten, da die Nahrung mit dem Mund aufgenommen wird.  „Du bist was du isst." Sie können auch auf vernachlässigte Persönlichkeitsanteile hinweisen, oder auf das Fehlen von geistiger Nahrung. Achte auf die Gefühle, die Du dabei hast.

Schwangerschaften können ein Symbol für die Veränderung der Persönlichkeit sein. Sieht man eine schwangere Person, kann das als positives Zeichen der Selbstreflexion – man beobachtet Veränderungen – interpretiert werden.

Bei Menschen die vom Fremdgehen träumen, schlummert zumeist ein tiefliegender Wunsch, nach Veränderung und Freiheit oder der Wunsch den eigenen Partner aufzurütteln.

Träume von Trennung, können kompensatorische Träume sein, in dem das Unterbewusstsein auf unsere eigentlichen Wünsche hinweist, welche wir zugunsten der Beziehung zurückstellen.

Träume vom Fliegen können als Hinweise darauf  verstanden zu werden, sich einen Überblick auf die derzeitige Lebenssituation zu schaffen oder als Wunsch sich über alle Grenzen hinwegzusetzten und seinen Freiheitsdrang zu leben.

WUSCHTRÄUME ALS TAGTRÄUME

Neben den Träumen, die unser Unterbewusstsein im Schlaf erzeugt, produziert unser Bewusstsein auch wiederkehrende Tagträume. Die Klassiker sind:

  • Geliebt und bewundert zu werden. Ein Star oder eine HeldIn zu sein.
  • Erfolgreich zu sein.
  • Mehr Zeit für sich und seine Wünsche zu haben.
  • Schlank, jugendlich und unwiderstehlich auszusehen.

TRÄUME IN DER VISIONSSUCHE

In der Visionssuche spielt der Traum eine herausragende Rolle. Alles beginnt mit einem Traum. Träume werden Worte. Worte werden Taten. Taten werden Gewohnheiten. Gewohnheiten werden Schicksale.

Unsere Träume sind Leuchttürme, die uns magisch anziehen können.

Mein persönlicher Traum ist eine Welt in der Menschen ihre Träume leben. Ich habe bei mir angefangen. 2016 habe ich meine Firma verkauft um meinen Traum zu leben: An den schönsten Orten der Welt mit Menschen an ihren Träumen und Visionen für eine bessere Welt arbeiten. Der erste Visionsworkshop findet dieses Jahr bereits zum vierten Mal statt.

DREAM IT. WRITE IT. DO IT.
3. bis 6. Juni 2022, Pfingsten, Hotel Parks, Velden am Wörthersee

An diesem langen Wochenende am Wörthersee entwickelst du deine Fähigkeiten

  • groß zu träumen,
  • deinem inneren Kompass zu folgen,
  • die Macht der Worte zu nutzen und Träume kreativ auszudrücken,
  • deine einzigartigen Talente für die Verwirklichung deiner Träume einzusetzen,
  • im Dialog mit Change Makern und Visionären ein Vorhaben zu entwickeln, das für dich zutiefst sinnvoll, erfüllend und beglückend ist,
  • dich und die Welt zu bewegen.

Du nutzt die Kraft des geschriebenen Wortes, um deine Träume ans Licht zu bringen, sie zu visualisieren, emotionalisieren und zu konkretisieren. 

Dein persönlicher Traum bekommt an diesem Wochenende Flügel. Und Unterstützung.

SUSANNE PUSARNIG, ÄRZTIN FÜR ALLGEMEINMEDIZIN UND DIE ZUCKERTANTE aus WIEN schreibt: „Aus Träumen und Wünschen wurden konkrete Vorhaben. Ich habe wieder das WARUM meines Projektes gefunden, meinen LEUCHTTURM! Danke für die intensiven, bereichernde, tiefgehenden, fröhlichen und wertschätzenden Stunden!

Wenn du mehr darüber erfahren willst, wie du deine Talente wirkungsvoller einsetzen und deinen Traum leben kannst, dann komm zum gratis Infoabend am 19. Mai 2022, um 18.00h, in den KREATIVEN RAUM an die Alte Donau in Wien. Schnuppere DREAM IT. WRITE IT. DO IT. Workshop-Atmosphäre und triff Gleichgesinnte. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! über eine formlose Email oder Facebook an :)

Mit herzlichen Grüßen, dein

Dipl.Ing. Franz Christian Necas
Gründer Vision-Academy

Quelle: Die Traumdeutung, Sigmund Freund, Wien, 1900